Fragen Sie den Paint & Non-Paint Experten!

Haben Sie Fragen zur Verwendung von (Auto)lacken, Zubehör, Maschinen oder deren Eigenschaften? Probleme mit Lackierarbeiten, dem Lufteinsatz oder der Lackqualität? Oder benötigen Sie ein neues Produkt mit bestimmten Eigenschaften?

Stellen Sie Ihre Fragen dem Paint & Non-Paint Spezialisten. Auf Ihre Frage und Ihre Antwort wird schnell reagiert und auch in dieser Rubrik publiziert.

Klicken Sie hier und senden Sie Ihre Frage per E-mail.


Kleberresten von Auswuchtgewichte entfernen von Felgen? (Reifenhändler Werner)

Frage: Wir suchen ein Mittel zur schnellen und einfachen Entfernung von Double-Speedy Caramelscheibe . Momentan erledigen wir solche Arbeiten mit Verdünnung. Das ist aber sehr zeitaufwendig, verursacht viel Abfall und schädigt die Haut unserer Mitarbeiter. Können Sie uns ein geeignetes Produkt empfehlen?
Antwort:     

"Für solche Aufgaben ist unsere Double-Speedy Caramelscheibe ausgezeichnet geeignet. Diese wird in eine Bohrmaschine eingespannt. Die Entfernung der Kleberreste geschieht in einem Bruchteil der bisher von Ihren Mitarbeitern aufgewendeten Zeit, ohne Schädigung der bearbeiteten Flächen. Zum optimalen Einsatz des Double-Speedy Caramelscheibe empfehlen wir die Kombination mit dem Power-Stripper."


Lackieren von Felgen mit großem Durchmesser? (Blancke Trucks)

Frage: Wir lackieren oft LKW-Felgen. Jetzt sah ich auf Ihrer Webseite die WWM Felgenabdeckfolie. Leider reicht diese nur bis zu einem Felgendurchmesser von 23“. Bieten Sie auch eine Lösung für größere Felgen? Für eine Antwort danke ich im Voraus.
Antwort:     "Das trifft zu, die WWM Felgenabdeckfolie ist für Felgen bis 23” geeignet. Für größere Felgen bieten wir unsere Schutz- & Schablonenfolie. Diese Folie wird über Reifen und Felge geklebt, sodann wird der Felgenbereich mittels eines (Abbrech)messers ausgeschnitten."


Wie kann man Siliconverschmutzungen beseitigen? (Arie Schneider)

Frage: Wir haben hin und wieder Probleme bei der Lackierung von Fahrzeugen und Stoßstangenecken (insbesondere bei Reparatur-Teillackierungen). Beim Spritzen kommen oft Silicone frei. Jetzt habe ich gehört, dass man so etwas wie „Non Silicon“ der Farbe beimengen kann. Danach soll es keine Probleme mehr mit Silicon geben. Können Sie uns eine solche Lösung bieten?
Antwort:     

"Den Einsatz Anti-Silicon Fluids (Fish-Eye Preventer) bieten wir als letztes Rettungsmittel zur Bekämpfung von Silicon. Dieses Produkt enthält selbst pures Silicon, um so das vorhandene Silicon am zu bearbeitenden Objekt zu unterdrücken.
Da es sich hierbei um Silicone handelt, können diese bei nachfolgenden Arbeiten aufs Neue zu Kraterbildung und Fischaugen führen. Alle eingesetzte Apparatur und Spritzpistolen bedürfen einer gründlichen Reinigung.

Daher empfehlen wir vor dem Einsatz von Fish-Eye Preventer das Objekt sehr gründlich und sorgfältig mit einem hochwertigen Siliconentferner (Entfetter) wie unser Produkt CR515 Silicon-Off zu reinigen. Bei sehr starken Verunreinigungen diesen Vorgang mehrfach wiederholen. Reinigungstücher regelmäßig austauschen und mit einem trockenen Tuch gut nachreiben."